Datenbankverbindung



Franz Schubert: Sinfonie-Fragment h-moll D 759 ›Unvollendete‹ mit
Scherzo h-moll D 759/3 &
Orchestersatz h-moll D 797/1 (mutmaßliches Finale)
Kritische, vervollständigte Neu-Ausgabe von Benjamin-Gunnar Cohrs (2015)

Schuberts h-moll-Sinfonie ist unvollendet überliefert. Diese Neu-Ausgabe eröffnet die Möglichkeit, sie viersätzig aufzuführen. Das von Schubert selbst fast vollständig skizzierte, teilweise orchestrierte Scherzo wurde von Nicola Samale und Benjamin-Gunnar Cohrs ergänzt (Vervollständigung der Instrumentierung; Ergänzung weniger fehlender Takte im Trio). Neue Erkenntnisse (u. a. von Brian Newbould) unterstützen die Theorie, daß die hier in einer kritischen Neu-Ausgabe vorgelegte Entre=Act Nr. 1 aus Schuberts Bühnenmusik zum Schauspiel Rosamunde ursprünglich als Finale gedacht gewesen sein könnte.  Die Edition von Scherzo und Finale (2004) verstand sich bisher als Ergänzung bestehender Ausgaben; die ersten beiden Sätze waren daher nicht enthalten. Eine überarbeitete Neu-Ausgabe der gesamten Sinfonie entstand daraufhin im Jahr 2015. Die Partitur ist zu Studienzwecken auch als zweifarbige PDF-Datei erhältlich, in der die Zusätze des Herausgebers in Blau kenntlich gemacht sind. Das Aufführungsmaterial ist käuflich erhältlich.

Studienpartitur
(Scherzo & Finale): Musikproduktion Höflich, Repertoire Explorer 884
Dirigierpartitur & Stimmen | Full score and parts (D 759/1-3, & D797/1): BGC Manuscript Edition, käuflich | on sale

AUFFÜHRUNGEN

22. April 2004, Altes Theater Sarajevo, Sarajevo Symphony Orchestra, Benjamin-Gunnar Cohrs (Uraufführung)

27. Oktober 2015, Stadthalle Hagen, Philharmonisches Orchester Hagen, Mihhail Gerts (DEUTSCHE PREMIERE)
15. November 2015, Sharon, Massachusetts, USA, Sharon Community Orchestra, Michael Korn (US PREMIERE)

3. November 2016, Stadthalle Schmallenberg, Philharmonisches Orchester Hagen, Fredrik Köster







Zurück



Statistik  |  Administrator