Datenbankverbindung



Franz Schubert: Sinfonie-Fragment h-moll D 759 ›Unvollendete‹ mit
Scherzo h-moll D 759/3 &
Orchestersatz h-moll D 797/1 (mutmaßliches Finale)
Kritische, vervollständigte Neu-Ausgabe von Benjamin-Gunnar Cohrs (2015)

Schuberts h-moll-Sinfonie ist unvollendet überliefert. Diese Neu-Ausgabe eröffnet die Möglichkeit, sie viersätzig aufzuführen. Das von Schubert selbst fast vollständig skizzierte, teilweise orchestrierte Scherzo wurde von Nicola Samale und Benjamin-Gunnar Cohrs ergänzt (Vervollständigung der Instrumentierung; Ergänzung weniger fehlender Takte im Trio). Neue Erkenntnisse (u. a. von Brian Newbould) unterstützen die Theorie, daß die hier in einer kritischen Neu-Ausgabe vorgelegte Entre=Act Nr. 1 aus Schuberts Bühnenmusik zum Schauspiel Rosamunde ursprünglich als Finale gedacht gewesen sein könnte.  Die Edition von Scherzo und Finale (2004) verstand sich bisher als Ergänzung bestehender Ausgaben; die ersten beiden Sätze waren daher nicht enthalten. Eine überarbeitete Neu-Ausgabe der gesamten Sinfonie entstand daraufhin im Jahr 2015. Die Partitur ist zu Studienzwecken auch als zweifarbige PDF-Datei erhältlich, in der die Zusätze des Herausgebers in Blau kenntlich gemacht sind. Das Aufführungsmaterial ist käuflich erhältlich.

Studienpartitur
(Scherzo & Finale): Musikproduktion Höflich, Repertoire Explorer 884
Dirigierpartitur & Stimmen | Full score and parts (D 759/1-3, & D797/1): BGC Manuscript Edition, käuflich | on sale

AUFFÜHRUNGEN

22. April 2004, Altes Theater Sarajevo, Sarajevo Symphony Orchestra, Benjamin-Gunnar Cohrs (Uraufführung)

27. Oktober 2015, Stadthalle Hagen, Philharmonisches Orchester Hagen Mihhail Gerts (DEUTSCHE PREMIERE)
15. November 2015, Sharon, Massachusetts, USA, Sharon Community Orchestra, Michael Korn (US PREMIERE)







Zurück



Statistik  |  Administrator