Datenbankverbindung


08.05.2018: BEARBEITUNGEN VON BENJAMIN-GUNNAR COHRS IN WIEN
Der Concentus Musicus hat unter der Leitung von Stefan Gottfried, dem Nachfolger von Nikolaus Harnoncourt, am 28. April 2018 im Musikverein die Wiener Erstaufführung der neuen Urtext-Ausgabe der komplettierten ‹Unvollendeten› Sinfonie h-moll D 759 von Franz Schubert von Benjamin-Gunnar Cohrs unternommen. Das Konzert war ein großer Publikums-Erfolg. Die Wiener Zeitung Die Presse äußerte sich ebenfalls sehr positiv. Das Programm, daß auch auf CD erscheinen soll, wird im Rahmen des Festivals Styriarte am 14. Juli 2018 im Stefaniensaal zu Graz nochmals zu hören sein.
Eine weitere Wiener Aufführung einer Ausgabe von B.-G. Cohrs erklingt dann am 3. Juni 2018 um 11.00 im Musikverein: Die Berliner Philharmoniker spielen die 9. Sinfonie von Anton Bruckner in der Cohrs-Ausgabe von 2001 mitsamt der Aufführungsfassung des rekonstruierten Finalsatzes von Samale-Phillips-Cohrs-Mazzuca im Rahmen der Abschiedstournee ihres scheidenden Chefdirigenten Sir Simon Rattle. Damit wird eine Komplettierung von Bruckners Neunter zum ersten Mal überhaupt in Wien dem Publikum zu Gehör gebracht – eine lange überfällige Premiere, insbesondere, nachdem eine schon im zweiten Weltkrieg geplante Wiener Aufführung der von Fritz Oeser bearbeiteten Exposition des Finales unter der Leitung von Wilhelm Furtwängler von Wiener Brucknerkreisen verhindert worden war...


Zurück



Statistik  |  Administrator